27.07.18 - 29.07.18 Porsche Club Days - Hockenheim
 

Porsche Club Days
Hockenheim


das diesjährige Highlight aller Porsche Motorsport Fans.



BildBericht 2017
mit PCHC, PCS-Challenge und
PCC


www.hockenheimring.de

 

 

Veranstalter:
Württembergische Porsche Club und Porsche Club Schwaben 
Mit Unterstützung des Porsche Club Deutschland. in Zusammenarbeit mit den Porsche Zentren Reutlingen, Böblingen, Göppingen, Schwäbisch Gmünd, Pforzheim.

Ein sportliches Clubsport-Highlight startet dieses Jahr wieder auf dem Hockenheimring. Die Porsche Club Days 2018 Hockenheim werden gemeinsam vom Württembergischer PC und dem PC Schwaben mit dem PCD organisiert -- > Ausschreibung.

Porsche Shield On Track
Passend zur Rennstrecke: unsere schnellste Versicherung für Touristenfahrten, Track Days, Porsche Sports Cup Exerience, PCD Club-Cup, PZ Drivers-Cup, PCS Challenge und PZ-Trophy --> Infos

Aktion Herzkinder: Herzkrank geboren – ein lebenslanger Weg

Ergebnisse und BildBericht 2018

Nennungen Porsche Club Days (Anleitung online-Buchung)

  • Rabatt bei Teilnahme an PCD Club-Cup und PCS-Challenge (pro Fahrzeug) 150,- Euro

Allgemeine Formulare

 

PCHC - Porsche Club Historic Challenge

 

Porsche Club Days Hockenheim

Vom Freitag bis einschließlich Sonntag gibt es Mittagessen auf dem Boxendach Am Samstag treffen sich die Teilnehmer, ihre Gäste und die Porsche-Club Mitglieder zu einer gemeinsamen Abendveranstaltung auf dem Boxendach. Sportlich können wir jedem ambitionierten Porsche-Fahrer und Porsche-Fahrerin interessante Themen bieten:

Am Freitag, 27.07.18 stehen ein Testtag und Freies Fahren zu den Serien auf dem Programm.

Am Samstag, 28.07.18 ist sportliche Action angesagt:

  • Porsche Zentrum Schnuppern mit Slalom und geführtem Fahren
  • Porsche Club Schwaben Challenge (Gleichmäßigkeit Training Sa Nachmittag, Wertung So Morgen)
  • Porsche Club Historic Challenge (mit 996 Cup und 997 Cup)
  • DMV GTC und Dunlop 60
  • DMV BMW Challenge
  • Spezial Tourenwagen Trophy STT
  • VFV GLPPro Tourenwagen
  • Freies Fahren, Taxifahrten
  • Gemeinsame Abendveranstaltung

Am PZ-Schnuppertag der Hahn Porsche Zentren, Samstag, 28.07.18, können Sie dieses Clubsport-Highlight hautnah kennen lernen und mit Ihrem Porsche unter der Leitung erfahrener Porsche Instruktoren die Ideallinie auf der Rennstrecke in der Theorie und praktisch beim geführtes Fahren (30 Minuten Instruktionsfahrten) risikolos erfahren. Außerdem erleben Sie bei der Führung durch das Fahrerlager und die Boxengasse echte Rennsportatmosphäre, lernen Race-Control, die technische Abnahme sowie den Michelin Reifen-Service kennen.

Natürlich können Sie die Veranstaltung auch einfach nur "besuchen". Während des ganzen Tages besteht die Möglichkeit, den verschiedenen Rennen – PCHC Porsche Club Historic Challenge (mit 996 Cup und 997 Cup), der anderen Serien und der Gleichmäßigkeits-Serie PCS-Challenge zuzusehen.

Der Sonntag, 29.07.18, ist dem PCD Club-Cup, dem PCD-Schnuppern und am Morgen der Wertung für die PCS-Challenge vorbehalten.

PCD-Schnuppern - online Buchung - PDF-Anmeldung
In der Teilnehmergebühr für Euro 195,- für den Fahrer oder die Fahrerin und Euro 60,- für die aktive Begleitperson, die am Programm als Beifahrer teilnimmt, sind folgende Punkte enthalten:

  • Begrüßung auf dem Boxendach
  • Theorie: Fahrerbesprechung, Sitzposition im Fahrzeug, Fahrtechnik, Fahrzeug-Handling, Streckenkunde im Sachshaus
  • 30 Minuten Instruktionsfahrten (Geführtes Fahren) auf dem F1-Kurs und Funk-Unterstützung
  • Mittagspause auf dem Boxendach
  • Führung durch Fahrerlager und Boxengasse
  • Kaffeepause auf dem Boxendach
  • Slalom mit dem eigenen Porsche im Fahrerlager
  • Verabschiedung auf dem Boxendach

Alle gemeldeten Teilnehmer erhalten ein Mittagessen. Von 11:30 bis 14:00. Ab 15:00 gibt es Kaffee und Kuchen auf dem Boxendach. Für Gäste und Begleitpersonen können zusätzliche Tickets für jeweils Euro 35,- erworben werden.

Wer am Nachmittag noch nicht genug hat, kann mit dem eigenen Porsche am freien Fahren von 15:35 – 16:05 (Touristenfahrten) auf der F1-Strecke mitmachen (separate Nennung vor Ort, Euro 90,- – Helm erforderlich).

--> online Buchung - PDF-Anmeldung

Essen-Tickets: Zusätzliche Tickets für die Verpflegung auf dem Boxendach können über die Anmeldung als Besucher oder vor Ort auf dem Boxendach gekauft geworden.

Testfahrten: Bitte mit der Nennung oder vor Ort buchen.

Boxen: Die Boxen sind stark limitiert! Bitte bei Heiz Weber bestellen heinz.weber@porsche-club-deutschland.de

Reifenpartner ist Michelin, Bestelleung für die Porsche Club Days bis Montag 23.07.18 über Team Knüttel MICHELIN Rennreifen-Service,
www.reifen-knuettel.de Mobil: 0171 / 37 37 -661 bis -664
Allgemeine Informationen über den Michelin-Reifenbezug für Porsche Club Mitglieder - Michelin-Info

Hotel: Reservieren Sie bitte selbst: Hotel Best Western - Hotel Motodrom - direkt an der Rennstrecke - Sonderpreis, Telefon 06205 / 298-0, Fax 06205 / 298-222

 

Aktivitäten des Wochenendes:


PCHC:

Heinz-Bert Wolters kommt als Meisterschaftsführender nach Hockenheim
Vom 27.bis 28. Juli geht es für die Pilotinnen und Piloten der Porsche Club Historic Challenge in die fünfte Runde. Im Rahmen der Porsche Club Days werden auf dem Hockenheimring Rennen zehn und elf ausgetragen. Als Tabellenführer reist Heinz-Bert Wolters an die badische Grand Prix Strecke.

Eine Woche nach der Formel 1 geht es für die Pilotinnen und Piloten der Porsche Club Historic Challenge an gleicher Stelle um Sieg und Punkte. Heißester Siegeskandidat ist nach seinen bisher sieben Gesamtsiegen Heinz-Bert Wolters mit seinem Porsche 997 GT3 R. Beim Auftakt in Hockenheim im April hatte Wolters eine seiner bisher zwei Niederlagen einstecken müssen. Damals musste er Michael Joos im zweiten Rennen den Vortritt lassen. Vielleicht schafft es der Landauer Routinier Klaus Horn (997 GT3 Cup) dem 997 GT3 R Piloten den Sieg streitig zu machen. Dazu kommen mit Jan van Es und Jürgen Schlager zwei starke 993 GT2 Piloten, die ebenfalls auf die vorderen Ränge schielen. Mit dabei in der Klasse 10 sind noch Pablo Briones und Udo Schwarz (beide 997 GT3 Cup).

In der Klasse 9 dürfte Peter Schepperheyn (997 GT3 Cup) als einer der Favoriten auf den Klassensieg angesehen werden. Ob Dauerkonkurrent Thorsten Rose am Start sein wird war noch nicht klar. Mit Eberhard Faecke, Dieter Klein und Norbert Schuster, Francesco Klein sowie dem Team Köysüren/Stegmann (alle Porsche 997 GT3 Cup)warten weitere gute Gegner, die einen erneuten Klassensieg Schepperheyns verhindern wollen.

Spannend dürfte es auch wieder in der Klasse 8 zugehen. Hier ist es vor allem Gerhard Kilian, der im bisherigen Saisonverlauf den Ton angab, musste sich jedoch immer wieder neu gegen Christian Voigtländer behaupten. Kilian kam auf sechs Klassensiege, Voigtländer war bisher zweimal erfolgreich. Der lachende Dritte könnte Michael Frigge sein, der beim Klassensieg am Nürburgring gezeigt hat, dass man auch mit ihm rechnen muss. Weitere Starter in der mit neun Fahrzeugen hervorragend besetzten Klasse sind Dr. Werner Mössner, Alexander Klaus, Thomas Braun, Anton Stoiber, Wolfgang Bensch und Bernhard Wagner (alle 997 GT3 Cup).

In der Klasse 7, der 996er Cup Klasse, sind diesmal drei Piloten am Start. Das dürfte den bisherigen Dauersieger Dr. Florian Keck besonders freuen, da er gerne wieder einmal die volle Punkteausbeute mit nach Hause nehmen möchte. Ob ihm das gelingt liegt bei seinen beiden Konkurrenten Erich Hautz und Veljko Stoiber.

Bei den Historischen könnte es zum Zweikampf zwischen dem Niederländer Ed van Heusden (944 Turbo) und dem vielleicht schnellsten Zahnarzt Deutschlands kommen. Nach seinem unverschuldeten Unfall am Nürburgring muss Dr. Frank Willebrand auf seinen 964 Carrera 2 zurückgreifen und tritt in der Klasse vier an. Mit dabei bei den Historischen sind noch der Ludwigsburger Dieter Graf (924 S) und das Ehepaar Monika und Dr. Jürgen Seyler (944 S Coupe), die um den Sieg in der Klasse 2 kämpfen.

Los geht es für die Aktiven der PCHC mit dem ersten Qualifying am Freitagvormittag um 11.10 Uhr. Das zweite Zeittraining startet um 15.45 Uhr. Das erste Rennen wird am Samstagvormittag um 11.10 Uhr über die Bühne gehen. Rennen zwei wird um 17.35 Uhr gestartet.

arpRedaktionsbüro Patrick Holzer auto-rennsport.de

Herzkrank geboren – ein lebenslanger Weg

Fast 8.000 Kinder werden jährlich in Deutschland mit einem Herzfehler geboren, das sind etwa 22 Kinder pro Tag. Jedes Jahr benötigen alleine rund 4.500 dieser Kinder einen bzw. mehrere Eingriffe am offenen Herzen mit der Herz- Lungenmaschine. Quelle: Broschüre „Herzfenster“ vom Bundesverband Herzkranke Kinder e.V. (www.bvhk.de ).
Die Ängste und Nöte der Eltern kann kaum jemand nachvollziehen, aber das Schlimmste ist für die Eltern, wenn sie Ihr Kind an der Schleuse zum OP abgeben müssen, und bangen um das Leben Ihrer Kinder.

Daher möchten wir nach all der Anspannung den Herzkindern und Ihren Eltern wieder etwas Freude schenken, so Marino Engels , der für sein langjähriges Engagement für herkranke Kinder im März vom Bundesverband Herzkranke Kinder e.V. den Herz- Helden Preis verliehen bekommen hat .

Zusammen mit Rudi Philipp aus Urbar vom AvD Coblenz – Nürburgring., und dessen Kontakte u.a. zum Porsche Club Nürburgring, Porsche Club Schwaben, Württenbergischer Porsche Club konnten in den letzten rund 18 Jahren viele Türen am Nürburgring und Hockenheimring für die Herzkinder geöffnet werden. Denn so lange schon besteht das Engagement für Herzkinder.
Rudi Philipp und Marino Engels haben in jungen Jahren selbst aktiv Motorsport betrieben und können viele Fragen der kleinen und großen Rennfans beantworten.
Die Vorbereitungen laufen schon seit Jahresbeginn. Nach der Ausschreibung über den BVHK an Ihre Mitgliedsvereine in ganz Deutschland waren schon nach 4 Tagen bei 50 möglichen Plätzen über 90 Anmeldungen (folglich Warteliste)

So steht der Termin „ Motorsport zum anfassen“ auch zusammen mit dem AvD für die Herzkinder am Samstag, den 28. Juli bei den „Porsche Club Days“ am Hockenheimring fest.
Neben den o.a. Porsche Clubs, dem Porsche Club Deutschland, dem AvD beteiligen sich auch viele Rennteams mittlerweile an dem Engagement von Marino Engels und Rudi Philipp.
Selbstverständlich dürfen die Herzkinder auch in diesem Jahr wieder in richtigen Rennwagen probesitzen, und auf dem Siegerpodest stehen.

Beim Reifendienst richtige breite Rennreifen anfassen und sich den Unterschied zwischen Trocken.- und Regenreifen erklären lassen.

Auch einen Blick in die Race Control und elektronische Zeitnahme ist in diesem Jahr wieder geplant.

Weitere Überraschungen für die Herzkinder möchten wir heute noch nicht verraten, so Marino Engels.

Wie schon im Vorjahr Sebastian Vettel so haben auch in diesem Jahr auf Anfrage wieder prominente und erstklassige Rennfahrer Autogrammkarten für die herzkranken Kinder zur Verfügung gestellt, die am 28. Juli am Hockenheimring an die Herzkinder verteilt werden.

Es wird wieder ein schöner spannender Tag für die Herzkinder und Ihre Eltern werden.
Ein kleiner Beitrag von HERZ zu HERZ.

td>
Coblenzer Automobilclub Nürburgring e.V. von 1902